Autor Thema: Finanzen  (Gelesen 22946 mal)

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10952
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Finanzen
« am: 25. Juni 2009, 14:55:33 »
Scheinbar gibt es noch keinen Thread zu den Kohlen, die die Welt bedeuten - dann fange ich mit einer erfreulichen Nachricht an:

Zitat
Werder finanziell gut dabei
Uefa zahlt Werder Bremen mehr als 29 Millionen Euro


Werder Bremen gehört trotz des frühen Ausscheidens in der Champions-League zu den Top-Verdienern Europas. Die Bremer kassierten in der vergangenen Saison mehr als 29 Millionen Euro von der Uefa. Die Summe, die im wesentlichen durch TV-Einnahmen zustandekommt, verteilt sich auf die Gruppenspiele der Champions-League (22, 272 Millionen Euro) und auf den Einzug ins Uefa-Cup-Finale (7.055 Millionen Euro).

Mit den Einnahmen liegt Bremen knapp hinter Manchester United (37,790 Millionen Euro), Bayern München (34,566 Millionen Euro), FC Barcelona (30,968 Millionen Euro) und FC Chelsea (30,511 Millionen Euro).

http://www.radiobremen.de/sport/nachrichten/sportwerderuefatopverdiener100.html
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Bestellschein 21/22: https://www.dropbox.com/s/wjstztmnqmnmwpa/bestellschein.auswaerts.2021-22.xlsx?dl=0

Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re:Denni Avdic
« Antwort #1 am: 05. Januar 2011, 11:24:17 »
naja also das Video spricht ja nun nicht gerade für den neuen Stürmer...

Nee ne. Der Junge hat noch keine einzige Pflichtspielminute bestritten, aber die Zweifler sind schon fett am Start.  ::)



Was man aber ein wenig verstehen kann nach den Granaten die in letzter Zeit für uns aufgelaufen sind . . .

Hmm gut, sicher ist am Skeptisch aber das kann jetzt auch bei jedem sagen der kommt. Wenn wir jetzt den Weltstar holen kann muss der auch nicht bei uns einschlagen.
Mehr ist scheinbar zurzeit nicht drin, Große Stars nach denen immer geschrien wird ist kein Geld da und die müssen auch weiter bezahlt werden und haben auch schon ihr alter.

Also erstmal bin ich eh dafür jetzt in der Winterpause den Ball flach zu halten. Aber wenn in der Sommerpause auch nich  mehr Geld da ist, dann sollte man sich schon mal fragen ob man sein anscheinend gesamtes Geld in ein Stadionbau investieren sollte. ICh für meinen Teil spiel lieber in einem älteren Stadion als schlechten Fußball.
scientia potestas est


Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Finanzen
« Antwort #2 am: 05. Januar 2011, 11:30:59 »
Nunja, seit Juni 09 hat sich wohl einiges geändert... ::)

Folgende Aussagen machen mich etwas stutzig:
Zitat
Doch obwohl Werder zunächst für einen Ersatz für den zu Besiktas Istanbul gewechselten Hugo Almeida gesorgt hat, könnte die Personalplanung zukünftig schwierig werden. Denn Werder habe ein Team, das "auf die Teilnahme am internationalen Wettbewerb ausgerichtet ist. Wenn wir da dauerhaft nicht dabei sind, ist der Kader zu teuer. Dann müssen wir sehen, dass wir das Budget und die Gehälter runterfahren", so Klaus Allofs.

Bleibt Werder bis zum Saisonende im Tabellenmittelfeld wird es zudem schwierig, Werders Topspieler zu halten. Bei Per Mertesacker über einen Wechsel ins Ausland und bei Torsten Frings über ein Ende der Karriere spekuliert.

Gleichwertigen Ersatz kann sich Werder ohne Europapokal-Einnahmen nicht mehr leisten. "Wir planen nur das ein, was wir sicher einnehmen", sagte Allofs. Und nach dieser verkorksten Hinrunde könne man "im Pokal oder international kein Geld mehr dazuverdienen".

Dass wir Leute wie Merte bei Verpassen des internationalen Geschäfts sowohl aus sportlichen wie auch aus finanziellen Gründen wohl nicht werden halten können, dürfte auf der Hand liegen. Allerdings muss man sich schon fragen, was man mit den gut 15 Millionen € aus dem diesjährigen CL-Betrieb angestellt hat?! Die müssen ja dann ausschließlich in die Spielergehälter geflossen sein, denn Geld für größere Verstärkungen ist ja derzeit kein Geld da, wie KA schon verlauten ließ.
Sicherlich muss auch das Gehalt bezahlbar sein und nicht nur die Ablösesumme. Beim Fringser kann ich daher das Aufhebens, das jetzt um ihn gemacht wird, kaum nachvollziehen. Werder sollte ihm einfach einen Vertrag über 1-2 Jahre zu deutlich verminderten Bezügen (derzeit ca. 4Mio€ brutto) anbieten. Wenn er den dann nicht möchte, muss er sich eben woanders umsehen. Seine Leistungen jedenfalls rechtfertigen zwar absolut eine Weiterbeschäftigung, nicht aber zu den bisherigen Konditionen.
« Letzte Änderung: 05. Januar 2011, 11:38:59 von Mod2/Dasüberhirn »
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Denni Avdic
« Antwort #3 am: 05. Januar 2011, 11:37:54 »
Also erstmal bin ich eh dafür jetzt in der Winterpause den Ball flach zu halten. Aber wenn in der Sommerpause auch nich  mehr Geld da ist, dann sollte man sich schon mal fragen ob man sein anscheinend gesamtes Geld in ein Stadionbau investieren sollte. ICh für meinen Teil spiel lieber in einem älteren Stadion als schlechten Fußball.

Eine moderne Fußballarena is aber unerlässlich, will man auf Dauer konkurrenzfähig bleiben. Wenn du dich mal in der Bundesliga umschaust, haben eigentlich fast alle Vereine dort (bisher) eine ganz andere wirtschaftliche Basis (siehe Abstiegsvereine wie Köln, Gladbach oder auch Stuttgart ;) ). In diesem Punkt musste Werder einfach nachziehen. Problematisch finde ich in dem Zusammenhang weiterhin nur, dass KA mal behauptet hat, dass aus der Mannschaft nichts in den Stadionbau etc. fließt. Naja, schwer zu glauben bei der derzeitigen Lage... :-\
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re:Finanzen
« Antwort #4 am: 05. Januar 2011, 20:14:11 »
Wenn man sich dabei jede sportliche Perspektive ruiniert, habe ich dafür aber kein Verständnis, denn es bedeutet ja, dass wir von jetzt an schon nicht mehr konkurenzfähig sind, tolles Stadion hin oder her. Wen kein Geld mehr da ist bekommen wir auch keine Mannschaft mehr zusammen die in der Lage ist neues Geld herrein zu spielen für eine sportliche Zukunft. Ob da ein neues Stadion den entscheidenden Vorteil bringt möcht ich mal arg bezweifeln.
scientia potestas est


Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Finanzen
« Antwort #5 am: 05. Januar 2011, 22:04:20 »
Den sportlichen Werdegang kann man aber nun mal nicht so gut planen wie den Stadionausbau. Außerdem besitzt auch unsere derzeitige Mannschaft eigentlich genügen Potential, um um die ersten fünf Plätze mitspielen zu können.
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re:Finanzen
« Antwort #6 am: 05. Januar 2011, 23:53:52 »
Sagt man so. Man kann übrigens durchaus nach nem Stadionbau in sein Portmonet schaun und dann wird einem schnell klar, dass nur eins geht, entweder Mannschaft oder Stadion. Es sei denn Allofs blufft
scientia potestas est


schewolf

  • Aufsteiger
  • ***
  • Beiträge: 487
Re:Finanzen
« Antwort #7 am: 06. Januar 2011, 20:34:46 »
Es geht schon beides, man muss es nur anders aufziehen. Beim Stadion muss man dann auch mal längerfristige Verbindlichkeiten in Kauf nehmen. Und bei der Mannschaft läuft es in diesem Jahr verquer. Wir hatten "früher" 1 sehr guten gesunden Stürmer und sehr gute Qualität im Mittelfeld mit einem sehr guten Spielmacher. Beides haben wir in diesem Jahr nicht, vor allem im Mittelfeld haben wir zur Zeit keine Qualität. Totalausfälle sind hier Borowski, Jensen, Hunt und Niemeyer, Enttäuschungen Marin und Arnie. Und unser Frings kommt in die Jahre, wo er mit Kampf nicht mehr alles überspielen kann. Die Verteidigung ist schon seit Jahren zu dünn besetzt. Somit krankt es zur Zeit in allen Mannschaftsteilen (ausser Tor). Deshalb sehe ich auch keine Möglichkeit auf Platz 5, was dann wiederum einen Abgang von Merte zur Folge haben könnte. Es liegt also viel Arbeit vor KATS.
Wenn wir oben mitspielen wollen, brauchen wir aber natürlich ein modernes 50000 er Stadion.

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Finanzen
« Antwort #8 am: 26. Januar 2011, 18:48:27 »
Wenn man sich dabei jede sportliche Perspektive ruiniert, habe ich dafür aber kein Verständnis, denn es bedeutet ja, dass wir von jetzt an schon nicht mehr konkurenzfähig sind, tolles Stadion hin oder her. Wen kein Geld mehr da ist bekommen wir auch keine Mannschaft mehr zusammen die in der Lage ist neues Geld herrein zu spielen für eine sportliche Zukunft. Ob da ein neues Stadion den entscheidenden Vorteil bringt möcht ich mal arg bezweifeln.

Zitat
[...]
Schwer nachzuvollziehen ist, dass der Stadionumbau, der 16 Millionen Euro teurer als geplant ausfällt, keinen Einfluss auf den Etat der Mannschaft haben soll.

Zunächst mal muss man sagen, dass es Gründe für die Mehrkosten gibt: Das Trainings- und Leistungszentrum in einem bestehenden Bau zu realisieren, war sehr kostspielig. Dazu kam der Winter, neue Vorschriften zum Thema Hochwasser-, Brand- und Feuerschutz, zum Teil gravierend.

Das kann aber nicht alles sein.

Nein, wir haben auch Konzeptänderungen im West- und im Ostbereich vorgenommen. Wir haben jetzt einen zu 100 Prozent ausverkauften VIP-Bereich West. Wir werden auch den VIP-Bereich Ost neu konzipieren, das kostet Geld. Dazu kommt die komplett neue technische Infrastruktur für ein bargeldloses Bezahlverfahren ab der neuen Saison, aber auch der Bereich e-commerce (elektronischer Handel, Anm. d. Red.) oder Werder.TV zählen dazu.

Wo kommt das Geld dafür her?

Im Hospitality-Bereich im Osten und Westen haben wir pro Jahr zwei Millionen Euro Mehreinnahmen. Wenn Sie dann 16 Millionen aufnehmen bei 5 Prozent Tilgung, dann sehen Sie selbst, dass das finanziell zu stemmen ist. Außerdem liegt es bei der Weserstadion GmbH, deshalb ist auch der Spieler-Etat von Werder Bremen nicht konkret belastet. Zu sagen, das Geld geht ins Stadion statt in die Mannschaft, ist de facto falsch.
http://www.weser-kurier.de/Artikel/Werder/News/310658/%22Das+Werder-Image+hat+Kredit%22.html

Ineressant, wie er sich noch am Anfang um eine konkrete Antwort herumgewunden hat, letztendlich aber nach weiterem Nachfragen doch damit rausgerückt ist.
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Finanzen
« Antwort #9 am: 01. Februar 2011, 10:35:00 »
Zitat
[...]Den Abstiegskampf nun mit den vorhandenen Bordmitteln zu bestreiten, sei in Absprache mit Trainer Thomas Schaaf und „meinen Kollegen aus der Geschäftsführung“ beschlossen worden, sagte Allofs: „Wir haben einige Optionen geprüft, waren aber nicht der Meinung, dass uns diese Spieler direkt weiterhelfen würden.“
http://www.kreiszeitung.de/sport/fussball/werder-bremen/abstiegskampf-bordmitteln-1104416.html

Freut mich, dass man an der Weser auch jetzt nicht in hektsichen Aktionismus verfällt. Unser Programm muss es sein, den Mannschaftsetat schrittweise zu verkleinern, indem wir vermehrt auf junge Spieler aus den eigen Reihen und kostengünstige Verstärkungen von außerhalb setzen. Trotzdem sollten wir schauen, dass wir Leistungsträger wie Wiese, Merte, Naldo, Marin und Pizarro bei uns halten und um diese herum eine neue, hungrige Werdermannschaft heranziehen.
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Finanzen
« Antwort #10 am: 03. Februar 2011, 10:07:53 »
Zitat
...Werder scheint klamm zu sein. Doch wo sind die ganzen Millionen aus der Champions League sowie den Verkäufen von Diego (25 Millionen) und Mesut Özil (15,5) geblieben, die Werder in den vergangenen Jahren eingenommen hat? Die Neuverpflichtungen dagegengerechnet, müsste doch eine Menge übrig sein. „Eine Milchmädchenrechnung“, behauptete Allofs in der Sendung „Sportblitz“, „schließlich wollen die Spieler ja auch noch Geld verdienen.“...
http://www.kreiszeitung.de/sport/fussball/werder-bremen/allofs-verteidigt-bremer-einkaufspolitik-1107391.html#1404350

Das heißt doch dann aber, dass wir unbedingt Transfererlöse brauchen, um unsere gegenwärtigen Personalkosten (Gehälter) zu decken. Mag sein, dass sich das nicht verhindern lässt, wenn man als Werder Bremen dauerhaft oben mitspielen möchte. Aber dann stellt sich die Frage, ob man zu vielen Leuten nicht einfach unverhältnismäßig viel Geld bezahlt?! In jedem Fall gehört unser Kader nach der Saison gehörig ausgemistet!
« Letzte Änderung: 03. Februar 2011, 10:12:20 von Mod2/Dasüberhirn »
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Finanzen
« Antwort #11 am: 14. April 2011, 17:51:25 »
Zitat
Werder muss Sparkurs steuern, mangels Einnahmen auf internationalem Parkett. Großeinkäufe wie zuletzt mit den Transfers von Marko Arnautovic (6,5 Millionen) und Wesley (7,5 Millionen) scheiden diesmal aus. Allofs bestätigt, "dass Transfers nur mit eingeschränktem Spielraum möglich sind. Wir müssen preiswert einkaufen."
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/551154/artikel_gruenes-licht-fuer-das-doppel-allofs2fschaaf.html

Ich frag mich dabei nur immer, wohin die Europapokaleinnahmen aus der Vergangenheit geflossen sind. Denn die Marins, Wesleys und Arnautovics konnte man ja locker mit den Transfererlösen von Özil und Diego verpflichten, wobei das CL-Geld ausschließlich in die bestehende Mannschaft (Gehälter, Prämien, Vertragsverlängerungen) geflossen zu sein scheint. . . :???:
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

18-SVW-99

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2870
  • HO-Schnitte
Re:Finanzen
« Antwort #12 am: 14. April 2011, 17:59:58 »
Vergiss den Stadionumbau nicht.

kingjeremy

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1689

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Finanzen
« Antwort #14 am: 15. Juli 2011, 15:21:53 »
Das mit dem Geltungsdrang Lemkes unterschreibe ich so.
Ob es jetzt aber tatsächlich einen Konflikt zwischen ihm und Allofs gibt, ist schwer auszumachen. Man sollte halt Wiese gehen lassen, die kolportierten fünf, sechs Millionen einstreichen sowie das Gehalt (ca. 3 Mio) einsparen und sich damit in der Abwehr weiter verstärken.
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft