Autor Thema: Targobank (eh. Citibank)  (Gelesen 15136 mal)

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Targobank (eh. Citibank)
« am: 01. Oktober 2007, 21:06:02 »
Zitat
Kreditkrise setzt Citigroup schwer zu

Die Hypothekenkrise hat tiefe Löcher in die Bilanz der Citigroup gerissen. Die größte Bank der USA rechnet für das dritte Quartal mit einem massiven Gewinneinbruch. Und Analysten erwarten weitere Hiobsbotschaften - auch für deutsche Geldhäuser.

New York - Die Citigroup Chart zeigen rechnet wegen der Krise an den Kreditmärkten im dritten Quartal mit einem Gewinneinbruch von etwa 60 Prozent. Im Vorjahresquartal war noch ein Gewinn von 5,5 Milliarden Dollar ausgewiesen worden. Der ohnehin unter Druck stehende Bank-Chef Charles Prince sprach von einer "klaren Enttäuschung". Heute Morgen hatte bereits die Schweizer Bank UBS Chart zeigen katastrophale Zahlen vorgelegt (mehr...).
...

Das Ergebnis der Citigroup wird von Abschreibungen auf Kreditzusagen für Großübernahmen sowie gestiegenen Kosten für Darlehen im Privatkundengeschäft belastet. Finanzchef Gary Crittenden räumte ein, dass die Turbulenzen an den Märkten gravierende Auswirkungen auf die Citigroup hätten. "Selbst wenn man diese Verwerfungen berücksichtigt, war unsere Geschäftsentwicklung noch schlechter als erwartet", sagte er. Für das Schlussquartal 2007 erwartet Prince aber eine Rückkehr zu einer "normalen" Gewinnentwicklung.

Nach dem Börsenwert ist die Citigroup die weltweit zweitgrößte Bank. Ihre Aktien rutschten vorbörslich ab, lagen dann aber zu Marktbeginn kaum verändert.

Die Gewinnwarnung setzt Konzernchef Prince weiter unter Druck. Zahlreiche Aktionäre werfen dem seit vier Jahren an der Spitze der Bank stehenden Manager vor, die Kosten nicht im Griff zu haben. Darauf hatte er im Frühjahr mit der Ankündigung reagiert, 17.000 Jobs zu streichen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,508946,00.html

Hauptsache, die haben noch genügend Kohle für ihre Sponsoringverpflichtungen. ::)
« Letzte Änderung: 13. August 2010, 10:42:08 von Mod1 »
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

hugoal23

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1673
  • Meister kicker-Managerspiel 2009/10 WFCM-intern
Re: Citibank
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2007, 19:26:54 »
danke mod1......ich wollte eben gerade ein neues Konto aufgeben. So nun nicht.  ;D

Werder Bremen und der AC Milan ......

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Re: Citibank
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2007, 19:40:06 »
danke mod1......ich wollte eben gerade ein neues Konto aufgeben. So nun nicht.

Dazu passend:

Zitat
QUARTALSZAHLEN
Kreditkrise kostet Deutsche Bank 2,2 Milliarden Euro


Erst die Schweizer UBS, dann die amerikanische Citigroup, jetzt die Deutsche Bank: Die weltweite Finanzkrise belastet die Geldhäuser mit Milliardenbeträgen. Beim größten deutschen Finanzinstitut schrumpft der Gewinn im Vergleich zum Vorquartal erheblich.

Frankfurt am Main - Die Reaktion der Börse war paradox. Die Deutsche Bank gibt eine Milliardenbelastung bekannt - und der Aktienkurs springt nach oben. Für die Anleger galt offenbar die Devise: "Endlich Klarheit. Hauptsache, jetzt ist alles raus." Heute Vormittag kostete eine Aktie der Deutschen Bank Chart zeigen 95,80 Euro - rund 2,4 Prozent mehr als am Vorabend.

Dabei waren die Zahlen, die das Geldhaus am heutigen Feiertag mitteilte, alles andere als gut. Wegen der weltweiten Finanzkrise muss die Deutsche Bank im dritten Quartal Belastungen von insgesamt 2,2 Milliarden Euro verbuchen. Rund 700 Millionen Euro stammen aus der Neubewertung von Kreditzusagen für Übernahmen. Die restlichen 1,5 Milliarden Euro resultieren aus dem Geschäft mit strukturierten Kreditprodukten, verbrieften Wohnungsimmobilien sowie aus dem Handel mit festverzinslichen Produkten und Aktien.

Insgesamt erwartet die Deutsche Bank für das dritte Quartal nur noch ein Konzernergebnis vor Steuern von 1,2 Milliarden Euro. Nach Steuern werden es wegen Erträgen aus der Unternehmenssteuerreform 1,4 Milliarden Euro sein. Für das Frankfurter Unternehmen ist das deutlich weniger als gewohnt. Zum Vergleich: Der Reingewinn im zweiten Quartal belief sich auf 2,1 Milliarden Euro. Im Vergleich zum dritten Quartal 2006 konnte sich die Deutsche Bank allerdings etwas verbessern.

Dass das Unternehmen Farbe bekennen musste, hatte sich bereits abgezeichnet. Der Druck war vor allem in den vergangenen Tagen gestiegen, nachdem die amerikanische Citigroup Chart zeigen und die Schweizer UBS Chart zeigen Gewinnwarnungen herausgegeben hatten. Die UBS rechnet wegen milliardenschwerer Abschreibungen mit dem ersten Quartalsverlust seit neun Jahren (mehr...). Die Citigroup kündigte an, dass der Gewinn wegen der Turbulenzen an den weltweiten Finanzmärkten im dritten Quartal um 60 Prozent einbrechen werde (mehr...).

Diese Zahlen hatten auch in Deutschland für Verunsicherung gesorgt. So hatten die Aktienkurse hiesiger Banken zu Beginn der Woche deutlich nachgegeben. Allein schon deswegen sah sich die Deutsche Bank gezwungen, vorläufige Informationen zu ihren eigenen Quartalszahlen herauszugeben. Konkreter Anlass war schließlich eine Investorenkonferenz, auf der Konzernchef Josef Ackermann heute in London sprechen will. Die endgültigen Zahlen zum dritten Quartal sollen am 31. Oktober vorgelegt werden.
...

wal/Reuters/dpa-AFX

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,509239,00.html
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Re: Citibank
« Antwort #3 am: 05. November 2007, 08:27:35 »
Zitat
Bankenkrise: Citigroup-Chef Prince tritt zurück

Nach Milliardenbelastungen wegen der Kreditkrise ist Charles Prince als Chef der größten amerikanischen Bank Citigroup zurückgetreten. Das Finanzinstitut kündigte am Sonntagabend zudem weitere Abschreibungen von bis zu elf Milliarden Dollar im Zusammenhang mit dem Hypothekengeschäft an.

Der 57-jährige Prince gab sowohl seinen Posten als Vorstandschef als auch als Chairman auf. Der frühere amerikanische Finanzminister Robert Rubin soll das Geldhaus übergangsweise als Konzernchef führen. Neuer Chairman wird der bisherige Leiter des Europa-Geschäfts, der in Deutschland geborene Winfried Bischoff. Prince ist nach Stanley O'Neal von der Investmentbank Merrill Lynch der zweite Chef eines großen amerikanischen Finanzinstituts, der wegen der Kreditkrise seinen Hut nehmen muss.

Prince übernahm die Verantwortung für den negativen Geschäftsverlauf der Citigroup in den vergangenen Monaten. “Wegen des Ausmaßes dieser Belastungen ist ein Rücktritt für mich als Chief Executive Officer der einzig ehrenhafte Schritt“, erklärte Prince in einem Schreiben an die Bankmitarbeiter. Bereits im dritten Quartal hatten Abschreibungen von 6,5 Milliarden Dollar der Citigroup Löcher in die Bilanz gerissen und einen Gewinneinbruch von fast 60 Prozent eingebrockt.

Das Geldhaus kündigte nun an, es rechne mit zusätzlichen Abschreibungen von fünf bis sieben Milliarden Dollar vor Steuern oder acht bis elf Milliarden Dollar nach Steuern im Zusammenhang mit dem Hypothekengeschäft. Diese könnten noch weiter steigen, sollte sich die Lage an den Finanzmärkten verschlechtern.

Verschärfte Hypothekenkrise schockiert Experten

Branchenexperte Ralph Cole von Ferguson Wellman Capital Management nannte die Entwicklung schockierend. “Das Ausmaß der Abschreibungen überrascht am meisten und die Schnelligkeit, mit der sich die Hypothekenkrise verschärft.“ Keine könne nun sagen, ob nicht noch weitere Abschreibungen in der Branche folgen. Es bleibe nun abzuwarten, was dies für andere Großbanken bedeute.

Noch Mitte Oktober hatte Prince vor Investoren erklärt, dass nach Änderungen in der Führung der Investmentsparte keine weiteren Umbauten in der Konzernführung mehr nötig seien. Die Citigroup habe einen guten, nachhaltigen Geschäftsplan. Doch der Druck auf Prince nahm stetig zu. Sein Schicksal als Konzernchef besiegelte dann wohl eine Analystenherabstufung am vorigen Donnerstag, die weltweit den Finanzsektor an den Börsen wieder unter Druck brachte. Die Investmentbank CIBC World Markets machte bei der Citigroup einen dringenden Kapitalbedarf von 30 Milliarden Dollar aus. Anteilsverkäufe und Dividendenkürzungen seien nicht auszuschließen.

Die Citigroup erklärte nun, dass sie normale Kapitalbestände für Juni 2008 erwarte. Zunächst hatte die Bank damit für Anfang kommenden Jahres gerechnet. Eine Kürzung der Quartalsdividende sei nicht geplant.

Neues Führungsduo steht hinter Prince-Strategie

Das neue Führungsduo Rubin und Bischoff stellte sich hinter die grundsätzliche Konzernstrategie von Prince. “Dies ist der richtige Kurs“, sagte Rubin. Der 69-jährige Prince-Vertraute kam 1999 zur Citigroup, nachdem er mehr als vier Jahre lang Finanzminister unter Präsident Bill Clinton gewesen war. Davor arbeitete er 26 Jahre bei Goldman Sachs und war unter anderem Co-Chairman der Investmentbank. Der 66-jährige Bischoff leitet seit Mai 2000 das Europageschäft der Citigroup. Das Führungsgremium der Bank bildete einen Ausschuss, der einen neuen Konzernchef suchen soll.

Zu den heiß gehandelten Kandidaten für den dauerhaften Spitzenjob zählen der derzeit für das laufende Geschäft verantwortliche Top-Manager Robert Druskin (COO) und der für das Investment Banking zuständige Vikram Pandit, der erst vor gut einem halben Jahr von der Investmentbank Morgan Stanley zur Citigroup kam. Als externe Lösung im Gespräch ist der frühere Goldman-Sachs-Präsident und heutige Chef des weltgrößten Börsenbetreibers NYSE Euronext, John Thain.

Prince stand nicht nur wegen seiner Rolle in der Kreditkrise in der Kritik der Anleger. In den vier Jahren unter ihm hat die Citigroup-Aktie mehr als 17 Prozent an Wert verloren.
Text: FAZ.NET

http://www.faz.net
« Letzte Änderung: 05. November 2007, 08:29:39 von Mod1 »
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re: Citibank
« Antwort #4 am: 05. November 2007, 15:44:14 »
Hauptsache die Kohle fließt schön weiter zu Werder ;)
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Re: Citibank
« Antwort #5 am: 14. Januar 2008, 10:16:18 »
Und weiter geht's:

Zitat
HORRORWOCHE AN DER BÖRSE
Finanzmärkte zittern vor Bank-Bilanzen


Furcht treibt die Finanzmärkte um: Die Citigroup muss dem Sender CNBC zufolge 24 Milliarden Dollar abschreiben und denkt über den Abbau von 20.000 Jobs nach. Dem UBS-Vorstand sollen alle Boni gestrichen werden. Auch die Bilanz von Merrill Lynch droht katastrophal auszufallen.

New York – Es wird eine Woche voller Schreckensnachrichten – davon gehen zumindest die Börsianer aus. Die größte Bank der Welt, die Citigroup Chart zeigen, wird dem Sender CNBC zufolge morgen bekannt geben, dass sie infolge der Finanzmarktkrise 24 Milliarden Dollar abschreiben muss. Außerdem stehe zur Debatte, 20.000 der rund 330.000 Jobs zu streichen. Experten gehen zudem davon aus, dass die Dividende gekürzt oder ganz gestrichen wird.

Der "Financial Times" steht die Citigroup zudem kurz vor einer neuen Finanzspritze von bis zu 14 Milliarden Dollar (mehr...). Rund neun Milliarden davon kämen wohl von chinesischen Investoren. Ein Staatsfonds aus Kuweit solle eine Milliarde Dollar beisteuern, zwei bis vier Milliarden sollten durch die Ausgabe von Aktien erlöst werden. Die Bank hatte bereits im November eingewilligt, bis zu 4,9 Prozent eigener Aktien an Abu Dhabi für 7,5 Milliarden Dollar zu verkaufen. Damals mussten bereits Verluste von elf Milliarden Dollar infolge der internationalen Kreditkrise bekannt gegeben werden.

...

ase/dpa-AFX/Reuters

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,528388,00.html
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re: Citibank
« Antwort #6 am: 14. Januar 2008, 13:16:26 »
lustig wie amerikanische Bürger durch überschuldung die Ganze Welt in einen Abwärtstrennt stürzen können. Also irgendwas stimmt an dieser Weltwirtschaft nicht...
scientia potestas est


Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Re: Citibank
« Antwort #7 am: 14. Januar 2008, 13:42:48 »
Das nennt man "Globalisierung" und Globalisierung rulez! So eine kleine Finanzkrise nehme ich gern dafür in Kauf, wenn ich weiterhin mein Gemüse aus Holland und  meinen Computer aus China beziehen kann. Ich arbeite dann mal weiter.

(Wer hier Ironie findet, darf sie behalten).
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Re: Citibank
« Antwort #8 am: 14. Januar 2008, 18:24:55 »
So... jetzt wird's richtig interessant:

Zitat
Hallo liebe Fanclub-Vertreter.

Ich habe eure email-Adressen von der Werder-Homepage. Nur als Info. Der ein oder andere wird sich gleich denken, dass sich der eben genannte Satz mit dem Grund meines Briefes beißt. Den Gedanken hatte ich auch, aber wie sollte ich euch kontaktieren? Ihr habt ja alle dem zugestimmt. Von daher sehe ich es hier nicht so eng. Außerdem versicher ich allen, diese email-Adressen nur zum Versenden von emails an euch direkt zu verwenden. Es wird keine Werbung oder dergleichen von meiner Seite aus verursacht.

Aber nun zum Anliegen:

Ich bin auch Vertreter eines Fanclubs. "Bermuda3eck Rhein-Main-Weser" aus Südhessen.
Wie wohl jeder von euch, habe auch ich Post von der Citibank bekommen.

Die Citibank, in Vertretung von Dirk Böhme, und der Fanbeauftragte von Werder, Dieter Zeiffer, haben mit diesem Brief gegen den §34 des Bundesdatenschutzgesetzes verstoßen. Dieser besagt, dass keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter gegeben werden dürfen.Dies wurde aber gemacht, denn sonst hätte die Citibank euch niemals anschreiben können.

Ich und auch ein paar andere Vertreter verschiedener Fanclubs haben der Citibank und auch dem Dachverband schon Briefe diesbezüglich geschrieben.Es gibt einen Personenkreis, der es nicht für ausgeschlossen hält, auch Beschwerde beim Verbraucherschutz einzureichen oder gar rechtliche Schritte einzulegen.

Ich bitte daher diejenigen, die sich genauso wie ich in ihrer Privatsphäre gestört fühlen, mich zu kontaktieren und mir ihre Ansicht dazu schildern. Damit können wir eventuell ZUSAMMEN etwas erreichen.

Mit freundlichen und grünweißen Grüßen
Markus Kleinschmidt

Und jetzt kommt ihr! ;)
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re: Citibank
« Antwort #9 am: 14. Januar 2008, 18:34:32 »
Ich wandere sofort aus! ::)
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Grinsu

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1392
Re: Citibank
« Antwort #10 am: 15. Januar 2008, 16:36:03 »
äääh na gab es dein solches Anschreiben von der Citibank???? 
Ich wollte dort eigentlich gerade n Konto eröffnen, aber nun wird es wohl doch die Sparda Bank  :)
Es ist einfach toll ein Werderaner zu sein!
Man lernt zu Leiden, zu Hoffen, zu Beten und zu Freuen!

hugoal23

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1673
  • Meister kicker-Managerspiel 2009/10 WFCM-intern
Re: Citibank
« Antwort #11 am: 15. Januar 2008, 16:40:56 »
äääh na gab es dein solches Anschreiben von der Citibank???? 
Ich wollte dort eigentlich gerade n Konto eröffnen, aber nun wird es wohl doch die Sparda Bank  :)

geh zur MLP Bank!!!   
Werder Bremen und der AC Milan ......

Grinsu

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1392
Re: Citibank
« Antwort #12 am: 15. Januar 2008, 16:41:42 »
MLP???????  :???: :???: :???: :???:
Es ist einfach toll ein Werderaner zu sein!
Man lernt zu Leiden, zu Hoffen, zu Beten und zu Freuen!

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Re: Citibank
« Antwort #13 am: 15. Januar 2008, 16:54:09 »
geh zur MLP Bank!!!   

Schon vergessen, was ich dir über den Laden erzählt habe? :???:
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Grinsu

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1392
Re: Citibank
« Antwort #14 am: 15. Januar 2008, 16:58:54 »
äääääh?? tja, also du hast mir was darüber erzählt???
 :o :o :???: :???: ::)
Also hat hier einer was dagegen, das der Grinsu (ich) zur Sparda Bank geht?? Also dort ein kostenloses Konto eröffnet??
Wenn ja dann möge der Knappe jetzt sprechen oder für immer in der Fankurve verweilen  ;D ;D :P
Es ist einfach toll ein Werderaner zu sein!
Man lernt zu Leiden, zu Hoffen, zu Beten und zu Freuen!