Autor Thema: Kalte Pyrotechnik  (Gelesen 433 mal)

kalle28

  • Aufsteiger
  • ***
  • Beiträge: 332
Kalte Pyrotechnik
« am: 07. Juli 2019, 13:07:16 »
moin,

„Die Versuchsreihen zeigten, dass auch von der sogenannten 'Kalten Pyrotechnik' Gefahren ausgehen. So führte auch die Flamme der sogenannten 'Kalten Pyrotechnik' zum raschen Entzünden von Kleidung und Haaren. Je nach Farbvariante der Fackeln lagen die Temperaturen zwischen 300 und 500 Grad. Außerdem wurden giftige Gase freigesetzt, die zu Augenreizungen und Irritationen an der Haut führen könnten. Elementares Problem des Verbrennungsprozesses dieser augenscheinlich 'raucharmen' Fackel ist, dass sich gerade diese sehr kleinen Rauchpartikel im Lungengewebe besonders tief festsetzen können“, fasst Werder Bremen nun die Ergebnisse des Tests zusammen.

das Geld für diesen umfassenden, meiner Meinung nach sinnlosen Test, hätte man man lieber dem Dachverband oder der Grün-weiße Hilfe geben können.
bin gespannt wie da der Verein noch weiter vorgehen will

der ganze Artikel ist bei Faszination Fankurve zu lesen, GWG

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10938
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Antw:Kalte Pyrotechnik
« Antwort #1 am: 08. Juli 2019, 07:52:50 »
Sehr schade. Bis zu 500 °C? ... und das nennt sich kalt?  :???:
Bleibt wohl nur noch recyclebares Konfetti aus der Kanone. Schinkenkalle: Bitte übernehmen Sie!  :beer:
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

kalle28

  • Aufsteiger
  • ***
  • Beiträge: 332
Antw:Kalte Pyrotechnik
« Antwort #2 am: 09. Juli 2019, 19:26:55 »
Zitat
und das nennt sich kalt?
aussage damals, da kann man sogar mit der Hand durch die flamme streichen....

also alles beim alten bezüglich Pyro und gut ist, GWG sagt der PyroKalle  :music:

kalle28

  • Aufsteiger
  • ***
  • Beiträge: 332
Antw:Kalte Pyrotechnik
« Antwort #3 am: 01. August 2019, 17:20:44 »
Zitat
Bundesregierung steht kalter Pyrotechnik ablehnend gegenüber

Begründet wird die ablehnende Haltung gegenüber „kalter Pyrotechnik“ damit, dass von dieser ebenfalls Gefahren ausgehen würden: „Durch die auch bei „kalter Pyrotechnik“ noch vorhandene Flammentemperatur von i. d. R. über 200° C bis 500° C.....

tja da waren wohl alle Versuche vergebens und rausgeschmissenes Geld was man lieber in Fanprojekte hätte stecken können

in diesem Sinne- Pyro: ja Bitte  8)

der ganze Artikel ist bei Faszination Fankurve zu lesen, GWG
« Letzte Änderung: 12. August 2019, 09:41:45 von Mod1 »

kalle28

  • Aufsteiger
  • ***
  • Beiträge: 332
Antw:Kalte Pyrotechnik
« Antwort #4 am: 19. August 2019, 19:52:27 »
Kalte Pyrotechnik ist nicht die Lösung

der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) zum Thema:
Der Verband begründet diese Ablehnung, genauso wie die Bundesregierung, mit den zu heißen Temperaturen, die auch bei dieser „kalten Pyrotechnik“ entstehen sollen

der ganze Artikel ist bei Faszination Fankurve zu lesen, GWG