Autor Thema: Jürgen L. Born  (Gelesen 7926 mal)

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re: Jürgen L. Born
« Antwort #15 am: 07. Juni 2009, 19:02:17 »
Zitat
Ich habe es ausdrücklich begrüßt, das international renommierte Wirtschafts-Prüfungsunternehmen Pricewaterhouse Coopers mit einer Untersuchung der Vorfälle zu beauftragen. Ich hätte mir allerdings nach zehn Jahren unentgeltlicher Mitarbeit sehr gewünscht, das Ergebnis der Analyse abzuwarten, statt voreilig eine Vorverurteilung vorzunehmen und damit mir und letztlich auch Werder Bremen einen Imageschaden zuzufügen. Da lobe ich mir die alte Werder-Familie der Vergangenheit, als man in vergleichbaren Situationen eine geradezu notorische Geschlossenheit gezeigt hat.

Keine weiteren Fragen. :-\
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Re: Jürgen L. Born
« Antwort #16 am: 21. Juli 2009, 12:42:06 »
Jetzt geht's looohooos! ;)

Zitat
Born macht sich über Lemke lustig

21.07.2009 · TWISTRINGEN (kni/tw) Für Jürgen L. Born ist es ein besonders beliebter Pflichttermin. Jedes Jahr greift er beim Twistringer Schützenfest montags zum Mikrophon und unterhält die über 2000 Besucher im prallgefüllten Festzelt mit seinen bekannt flotten Sprüchen. Gestern Morgen auch. Doch diesmal bekam nicht die Bundesliga-Konkurrenz in München oder Hamburg ihr Fett weg, sondern der ehemalige Werder-Boss knöpfte sich ausgerechnet Willi Lemke vor. Und das auf eine unschöne Weise, die dem Aufsichtsratsvorsitzenden ganz bestimmt nicht gefallen wird.

"Ich habe einen neuen Freund, der heißt Willi Lemke", war noch ein Born-Spruch der harmloseren Sorte beim Schützenkommers. Der 68-Jährige kannte plötzlich keine Grenzen mehr: "Willi Lemke hat sich gerade für ein Management-Seminar auf Helgoland angemeldet. Für "Management by Jeans" - an jeder Stelle eine Niete..." Und es folgte noch ein wenig geschmackvoll umgedichteter Witz zum Umbau des Weserstadions: "Die Verantwortlichen haben sich für die Zukunft einen Gag ausgedacht. In jeder Fahnenecke bauen die Handwerker einen Startblock. In der Spielfeldmitte steht ein Pokal mit 50000 Dollar. In einer Ecke steht ein Twistringer, in der nächsten Willi Lemke, in der dritten Ecke ein leiser Gitarrenspieler und in der vierten Diego. Auf Kommando rennen alle los - und wer gewinnt? Natürlich der Twistringer. Denn: Es gibt keinen leisen Gitarrenspieler, Willi Lemke hat die Regeln nicht verstanden - und Diego würde doch wegen lumpiger 50000 Dollar nicht losrennen."

Mit Born war übrigens auch sein Freund Hans Schulz nach Twistringen gekommen. Der Werder-Aufsichtsrat hielt allerdings keine Rede. Aber er hatte ja auch schon im Vorfeld genug zum Thema Lemke gesagt.

http://www.kreiszeitung.tv/werderalles/00_20090721010531_Born_macht_sich_ueber_Lemke_lustig.html
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Jürgen L. Born
« Antwort #17 am: 15. Dezember 2011, 11:40:57 »
http://www.kreiszeitung.de/sport/fussball/werder-bremen/lemkes-spaete-gewissensbisse-1530456.html
Zitat
Born selbst sprach davon, „stolz auf diese Nadel“ zu sein: „Es ist eine Ehre für mich. Es ist vielleicht eine Möglichkeit, einen Schlussstrich zu ziehen unter einige Dinge, die da passiert sind, und es ist eine Gelegenheit, das alte Werder-Gefühl wieder herzustellen.“

Freut mich, dass man sich zu solch einem Schritt entschlossen hat!
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Antw:Jürgen L. Born
« Antwort #18 am: 15. Dezember 2011, 12:07:31 »
So recht aus seiner Haut kann er doch nicht, der Willi... ::)
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2011, 20:27:14 von Mod1 »
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Jürgen L. Born
« Antwort #19 am: 15. Dezember 2011, 12:25:38 »
Offensichtlich nicht...

PS@Mod1: Doppelpost  ;)
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Mod1

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10948
  • Admin Homepage/Forum
    • http://www.christianseidel.net
Antw:Jürgen L. Born
« Antwort #20 am: 15. Dezember 2011, 20:27:58 »
PS@Mod1: Doppelpost  ;)

Oups... da hat sich Mod2 wohl nicht an die Rangordnung gehalten. :D
Du un ik, wi sünd Werder Bremen, Gröön un witt dat is us Vereen!

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Jürgen L. Born
« Antwort #21 am: 16. September 2015, 09:27:06 »
Schönes Interview mit dem Ex-Boss:

http://www.kreiszeitung.de/werder-bremen/juergen-born-wird-ex-werder-boss-dankt-claudio-pizarro-rechnet-willi-lemke-5530006.html

Zitat
Fühlen Sie sich rehabilitiert?

Born: Ja, sehr rehabilitiert sogar – aufgrund vieler, vieler Briefe. Und es ist immer noch schön, wenn ich durch die Sögestraße gehe und die Leute rufen „Borni, komm’ doch wieder!“.

Freut zu hören. Und der Stänkerfritze vom Dienst ist ja mittlerweile auch (politisch) kaltgestellt.
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft