Umfrage

Wer soll in der Rückrunde das Tor hüten?

Miele ist unsere Nummer 1!
4 (40%)
Wolf hat seine Sache nicht schlecht gemacht, er sollte im Tor bleiben.
4 (40%)
Keiner von beiden, es muss ein "Neuer" her, nämlich...
2 (20%)
Mir egal.
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 10

Umfrage geschlossen: 23. Januar 2014, 21:37:49

Autor Thema: Die Torwartfrage...  (Gelesen 4780 mal)

blade

  • Profi
  • ****
  • Beiträge: 657
  • Allez grün
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #15 am: 23. Januar 2014, 18:05:52 »
 Riiiiichtig....der bessere möge gewinnen äh spielen  :svw:

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #16 am: 25. Januar 2014, 01:09:08 »
http://www.kreiszeitung.de/sport/werder-bremen/leverkusen-spiel-wolf-gerettet-3329726.html

Zitat
„Manchmal gehen Dinge auch in die Hose. Und das wäre beinahe in die Hose gegangen. In den ersten drei Spielen hat er gefühlt 200 Tore kassiert, ohne dass er nur ein einziges hätte verhindern können. Da kannst du nicht argumentieren, dass er seine Sache gut gemacht hat. Und dann kommt dieses Leverkusen-Spiel, in dem er das beweist, was er seit einem halben Jahr im Training gezeigt hat. Er gewinnt uns dieses Spiel, weil er die wenigen Chancen, die Leverkusen hat, einfach pariert.“

...diese Aussage macht mir ehrlichgesagt etwas Sorgen. Nicht nur, dass ich Rolffs Kritik am Zeitpunkt des Wechsels teile (http://www.kreiszeitung.de/sport/werder-bremen/mit-dieser-mannschaft-eigentlich-platz-acht-drin-3329725.html), auch RDs Bewertungskriterien scheinen hinreichend unzulänglich zu sein.

Ich meine, dass ein wenn ein Trainer von einem TW überzeugt ist, er diesen für ein paar Spiele auch explizit aus der Schusslinie nehmen kann, wenn er nunmal keine Schuld an den Gegentoren hat. Nicht nur überhöht RD hier die Leistungen von Wolf (die ja durchaus ok waren), sondern ordnet sie auch völlig falsch ein. Und zu den öffentlichen Aussagen zu Mielitz' Psyche möchte ich nur sagen, dass mir das langsam überhand nimmt, einen Spieler aus der eigenen Mannschaft öffentlich so bloßzustellen!

Ich stehe nach wie vor dazu, dass RDs Maßnahme ok war, im Endeffekt und ungeachtet des Zeitpunktes. Sein Verhalten seitdem ist es aber zunehmend weniger.
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

8zehnhundert99

  • WFCM-Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 349
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #17 am: 26. Januar 2014, 11:28:24 »
wat will der Rolff damit bezwecken?

Wenn man Anstand hat, hält man seine Klappe zu seinem alten Arbeitgeber befragt... hat schon eine Form von Nachtreten und besser-Wissen....

zum Thema: Wolf hat Ausstrahlung, in Punkto Sicherheit und Motiviationsfähigkeit, die Mielitz nie hatte, aufgrund seines ruhigen Charakters! Mit seiner Aussage hat sich Miele aber selbst disqualifiziert, wieder zurück zu kommen! Er hätte ja kämpfen können, wie es Wolf seit über 1 Jahr gemacht hat. Nein, er verkriecht sich und sagt er wartet die Zeit bis 30.06 ab und wechselt dann...

Ich prognostiziere, wir werden Miele NIEMALS als Stammtorwart einer Bundesliga-Mannschaft wieder sehen...

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #18 am: 26. Januar 2014, 16:31:21 »
Rolff hat sich nicht zum Arbeitgeber geäußert, sondern zu den spotlichen Perspektiven der Mannschaft und der Spieler. In Anbetracht der Tatsache, dass er jahrelang mit diesen zusammengearbeitet hat, ist das verständlich, wenn vielleicht auch nicht besonders clever.

Sportlich sehe ich das wie gesagt so wie du, aber was sagst du denn zu der psychologischen Komponente um Mielitz?
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

8zehnhundert99

  • WFCM-Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 349
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #19 am: 26. Januar 2014, 21:12:22 »
ja, ich finde eben auch zur sportlichen Perspektive hat er sich als ehemaliger eher zurück zuhalten. Beispielsweise was er über Makiadi sagt. Das ist wenig respektvoll. Wenig clever, wie du richtigerweise sagst.

Die psychologische Komponente bei Mielitz kann ich nicht beurteilen, man sieht ja von außen nicht, ob Mielitz täglich an sich zweifelt oder eben wirklich nur so ein ruhiger Typ ist und im Grunde ganz ruhig ist.

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #20 am: 26. Januar 2014, 21:46:04 »
Dass wir die psychologische Situation von Mielitz schwer bewerten können, ist mir klar.

Was ich als fragwürdig herausgestellt habe, ist der öffentlich Umgang RDs mit Mielitz' Seelenzustand, gesehen beim Torwartwechsel im vergangenen Herbst wie auch bei der Festschreibung Wolfs als Stammkeeper für die Rückrunde. Dazu würde ich gern Meinungen hören :)
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Sako

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1701
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #21 am: 27. Januar 2014, 04:43:00 »
Da gibts doch keine 2 Meinungen... Mielitz hats verkackt. Und zwar richtig. Auch wenn er ein netter Kerl ist. Aber das hier ist immer noch PROFI Fussball. Und da hat er (so leid wie mir´s tut) nichts verloren...
Klar, es ist nicht schön, wenn man abgesägt wird, und dann SO in der Öffentlichkeit zertreten. Aber er ist eben auch Profi, und verdient kein schlechtes Geld damit. Wenn er das dann nicht ab kann, ist es sowieso der falsche Job für Ihn...

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #22 am: 27. Januar 2014, 16:48:06 »
Das ist immer das beste Argument: "Der verdient doch so viel Geld, was kümmert da die eigene Psyche?" Sorry Sako, aber ich sehe das ein wenig anders. Die Spieler mögen Profis sein, aber es sind immer noch Menschen. Und eigentlich war ich auf gerade den menschlichen Umgang bei der 'Werderfamilie' stolz, weil es sowas im Profisport leider nur noch selten zu finden gibt.
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

8zehnhundert99

  • WFCM-Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 349
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #23 am: 27. Januar 2014, 23:04:11 »
ja, da Stimm ich dir zu, der menschliche Umgang in der eigentlichen "Familie Werder" mit dem ja auch langjährigen Werderaner Miele lässt da zu wünschen übrig. Auch, da er jahrelang Nummer 2 ohne zu murren war. Vielleicht hätte er offensiver auftreten müssen. Ich denke, er wird daraus auch gelernt haben.

Dennoch fand ich das eine Interview was ich gesehen habe, nicht gut. Da sieht man, dass er sich aufgegeben hat und nur bis zum 30.06 absitzt... das ist auch kein gutes Zeichen an einen neuen Verein. Wer will ihn denn jetzt haben? (sicher ist Werder auch mit Schuld daran)

Sako

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1701
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #24 am: 28. Januar 2014, 04:34:21 »
Das ist immer das beste Argument: "Der verdient doch so viel Geld, was kümmert da die eigene Psyche?" Sorry Sako, aber ich sehe das ein wenig anders. Die Spieler mögen Profis sein, aber es sind immer noch Menschen. Und eigentlich war ich auf gerade den menschlichen Umgang bei der 'Werderfamilie' stolz, weil es sowas im Profisport leider nur noch selten zu finden gibt.
Sehe ich genauso. Aber für Nettigkeiten ist im Profigeschäft (und gerade jetzt bei Werder, weil´s da ja so gut läuft...) kein Platz.
Er ist da sicher nicht der erste und auch nicht der letzte, dem das so geht. Das wär ja auch noch schöner... "Du kannst zwar kein Fussball spielen, aber Du bist ein lieber Kerl.... Wir verlängern mal eben Deinen Vertrag. Wir haben ja genug Geld..." Die Zeiten sind vorbei...  ;)
...Da sieht man, dass er sich aufgegeben hat und nur bis zum 30.06 absitzt... das ist auch kein gutes Zeichen an einen neuen Verein. Wer will ihn denn jetzt haben? (sicher ist Werder auch mit Schuld daran)
Der Witz des Jahres... Werder is Schuld dran, dass Miele niemand haben will???? Spieler werden bekanntlich an Ihren Leistungen gemessen- nicht in den Vereinen wo sie spielen. Ausser bei  :fcb: vielleicht...

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #25 am: 28. Januar 2014, 15:50:18 »
Was 8zehnhundert99 sicher gemeint hat ist, dass Werder keinen ganz sauberen Umgang mit Mielitz gepflegt und ihn so in eine für ihn schwierige Lage gebracht hat, aus der heraus er nun vielleicht den ein oder anderen Schritt/Fehler macht, den er sonst nicht gemacht hätte. Und das sehe ich genau so.

Ich habe ja nicht gefordert, dass Werder mit ihm verlängern soll. Ich habe lediglich die Art und Weise der Absetzung und die öffentliche Diskussion um seinen angeblichen Seelenzustand kritisiert. Schlimm genug, wenn sich hier die Bild - wie üblich - betätigt. Die Verantwortlichen brauchts da nicht auch noch!
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

vaalea

  • Profi
  • ****
  • Beiträge: 507
Antw:Die Torwartfrage...
« Antwort #26 am: 29. Januar 2014, 15:25:43 »
ja, da Stimm ich dir zu, der menschliche Umgang in der eigentlichen "Familie Werder" mit dem ja auch langjährigen Werderaner Miele lässt da zu wünschen übrig. Auch, da er jahrelang Nummer 2 ohne zu murren war. Vielleicht hätte er offensiver auftreten müssen. Ich denke, er wird daraus auch gelernt haben.

Dennoch fand ich das eine Interview was ich gesehen habe, nicht gut. Da sieht man, dass er sich aufgegeben hat und nur bis zum 30.06 absitzt... das ist auch kein gutes Zeichen an einen neuen Verein. Wer will ihn denn jetzt haben? (sicher ist Werder auch mit Schuld daran)

Wo hat er das denn gesagt, in dem Interview kurz nach der Bekanntgabe hat er gesagt das er bis zum 30.6. ALLES für seinen Verein geben wird. Wo hat das dann etwas mit absitzen zu tun?