Autor Thema: Wo bleibt der Umbruch?  (Gelesen 21504 mal)

schewolf

  • Aufsteiger
  • ***
  • Beiträge: 487
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #15 am: 11. Juni 2011, 10:08:46 »
Ich stecke ja nicht so tief in der Materie drin wie ihr, versuche aber trotzdem mal mitzutun. Als erstes fällt mir dazu eine Phrase ein: Spiele gewinnt man im Sturm, die Meisterschaft in der Verteidigung. In der Meistersaison hatten wir 79:38 Tore, heuer sind es 47:61. Entweder haben wir nicht mehr die Mannschaft für das  "Werdersystem" oder die Spieler haben momentan nicht das Leistungsvermögen dieses System umzusetzen. Das heißt in der letzten Saison hatten wir zur Halbserie soviel Gegentreffer wie sonst am Ende der Spielzeit (35/~37). Wenn ich nun wie Werder speziell in der Verteidigung auch noch viel Veletzungspech habe, muss ich meinen "Hurra - alles nach vorn Fussball" überdenken. Damit meine ich, dass ein Frings bei unseren Eckbällen die Absicherung hinten übernimmt. Sonst spielt er ja gut, aber für den Posten ist er zu langsam (geworden). In anderen Spielzeiten haben wir das vorn wieder ausgleichen können. Das klappt leider zum jetzigen Zeitpukt leider nicht. Ich vermute auch mal, das mit "Umbruch" nicht nur neue Spieler gemeint sind. Vielmehr muss TS die "Enttäuschungen" der letzten Saison: Arnie, Marin, Hunt, Borowski und sicher noch einige andere auf das Leistungsvermögen bringen, wo sich Werder wieder andere Ziele als den Abstiegskampf setzen kann.

Nacktnasenwombat

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 4271
  • Schatzmeister, Eventteam, Fanartikelteam
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #16 am: 11. Juni 2011, 10:22:08 »
Also Marin war für mich nicht unbedingt ne Enttäuschung

18-SVW-99

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2870
  • HO-Schnitte
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #17 am: 11. Juni 2011, 11:27:38 »
Also Marin war für mich nicht unbedingt ne Enttäuschung

Ohne jetzt den Rest jetzt hier gelesen zu haben ;)...

Enttäuschung ist vielleicht etwas hart gesagt aber meiner Meinung nach war er auch nicht super toll wie viele sagen, was haben denn seine 11 Millionen Haken, 300 Übersteiger gebracht wenn er am ende an der Torauslinie stand und nicht wusste wohin mit der Kugel? Bzw hat mich das an ihm sehr gestört.

Lieber einen Haken weniger und den "Tödlichen Pass" Spielen oder mal richtig auf das Tor schießen.

Nacktnasenwombat

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 4271
  • Schatzmeister, Eventteam, Fanartikelteam
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #18 am: 11. Juni 2011, 11:41:59 »
Aber dafür hat er immer den Einsatz gezeigt, den man bei den allermeisten anderen vermissen ließ

Und wenn man vorne ist und kein Mitspieler dabei is, dann macht man eben entweder Dribblings oder knallt den Ball einfach sinnlos ins Aus ;) Und das hab ich wirklich oft beobachtet, dass sich einfach keiner angeboten hat

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #19 am: 11. Juni 2011, 12:27:07 »
Zitat von: Deadlock
Die Nichtverlängerung mit Frings tut weh, war aber sicher ein notwendiger SChritt wenn man wirklich etwas neues beginnen will. Dafür wird dann aber in Gegensatz mit Boenisch verlängert und Rosenberg zurückgeholt. ICh seh da nicht wo man die Konsequenzen ergrefit wo es geht. Pasanen unterschreibt als Lückenfüller.
ICh vermisse da einfach das Konzept! ICh kann nicht einen Umbruch wollen und selber keine Ahnung haben wie der aussehn soll. Wie du schon schreibst für die Abwehr gibt es anscheinend keine Alternative als Petri. Um mal etwas sarkastisch zu werden: Das wir Probleme in der Abwehr haben konnte ja vorher kein Mensch vorraussehn, logisch dass man sich nicht im Vorfeld erkundigt was da finanziell zu machen ist.

Mit Boenisch wurde auch verlängert, weil es einfach mal gar nicht geht, einen dauerverletzten Spieler so abzuschieben. Außerdem kann man, selbst wenn man ihn auf jeden Fall abgeben möchte, so vielleicht ein Jahr später noch eine bessere Ablösesumme erzielen.

Dass der Vertrag mit Frings nicht verlängert wurde, finde ich auch schade und im Grunde auch nicht hinreichend begründet. Ich hoffe, dass KATS da eine genaue Vorstellung haben, wie diese Lücke geschlossen werden soll. Vorstellbar wäre sicherlich, dass Tim Borowski jetzt mehr Verantwortung übernimmt; seine Leistungen - wenn er denn mal gespielt hat - waren vergangene Saison ja besser als noch in den Jahren zuvor. Es muss aber definitiv noch jemand fürs Mittelfeld gefunden werden, vozugsweise für die Halbposition, Marke Wesley oder ähnliches...

Die Probleme in der Abwehr waren unvorhersagbar! Oder wusstest du schon vorher, dass Mertesacker und Prödl bis, vermutlich sogar einschließlich Saisonbeginn ausfallen werden? Zusammen mit Naldo macht das eine Verletzungsmisere, die ihresgleichen sucht! Petri zurückzuholen ist daher für mich eine gute Entscheidung, wenngleich natürlich noch eine neue Kraft gewonnen werden muss. Vielleicht kann hier ja auch Dominik Schmidt eine Alternative sein, der ja in der U23 meist IV gespielt hat, wenn ich richtig informiert bin.

Noch ein Wort zu Rosenberg. Ich hab ehrlich gesagt nicht das Gefühl, dass KATS ihn wirklich wieder in die Mannschaft integrieren wollen. Jedenfalls lässt Allofs' Wortwahl für meine Begriffe eher darauf schließen, dass man ihn jetzt irgendwo für eine ordentliche Ablösesumme verkaufen möchte. Sowieso sehe ich im Sturm jetzt nicht die Probleme, mit Pizarro, Arnautovic und Wagner (+evtl. einem Talent) in die Saison zu gehen, da gibts andere Baustellen (siehe MF, IV...)
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

vaalea

  • Profi
  • ****
  • Beiträge: 507
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #20 am: 11. Juni 2011, 13:29:11 »
Einen Transfer bereitet man am besten schon lange vor Transferphasen beginn vor. Wie zum Beispiel bei Advic das der Fall war. Zu Rosenberg sagst du einerseits dass sich Santander ihn wollte und andererseits dass sich kein Käufer findet. ICh denke man hätte ihn an Santander verkaufen können, die Frage ist nur ob man bereit war einen fairen Preis zu akzeptieren. Selbst wenn man ihn verschenkt hätte wär man noch mit plus rasugegangen, da ein Gehalt nicht mehr gezahlt werden müsste.
Was Einschätzungen der Mannschaft angeht, bin ich da ganz anderer Meinung. am 03.7. beginnt die Vorbereitung, bis dahin ist nicht mehr viel Zeit und bisher hat sich mal wieder nicht viel getan. Ich sehe da das gleiche Muster, was ich in den letzten Saisons beobachten konnte. Meinst du wirklich, dass da sich noch viel mehr tun wird?
Wenn du der Meinung bist es ist kein Umbruch nötig oder er brächte nichts, dann wirst du die Meinung sicher exklusiv haben. Das Problem beim Nachwuchs ist ja, dass er nicht Konkurenzfähig ist, sicher hast du REcht damit, dass WENN sich Nachwuchsleute in die Stammelf spielen, sicher auch ein Umbruch stattfinden würde. Momentan  bin ich da ehr skeptisch.
Entweder deine Ziele für Werder sind nicht der UEFA Cup, oder du bürdest mit deinem Ruf nach dem Nachwuchs diesen Aufgabe auf.

By the way
Du schreibst immer wieder, dass jedem Werderfan klar sein sollte warum wir mit Boenisch verlängert haben. Da ich nicht der Meinung bin, dass man hätte mit ihm verlängern müssen wirfst du mir indirekt und nicht nur mir vor dass ich kein Werderfan sei. Das find ich um es nett auszurücken nicht nett von dir.
Ich denke du möchtest mit mir hier über den Umbruch diskutieren, ohne dass sich jemand emotional angegriffen fühlt. Dazu ist es wichtig dass sich jeder bei seinen Formulierungen überprüft, ob die der Disskusion dienen oder nur dem anderen eins reinzuwürgen. ICh will dir nichts unterstellen, allerdings teilst du ja gern mal ab und zu aus  :bussi:.
Sollte du dich ab und an von meiner Ausdrucksweise angegriffen fühlen, tut es mir leid. Teil mir das am besten auch mit.


Gruß Deadlock


Nö ich fühle mich durch deine Ausdrucksweise nicht angegriffen :bussi: Man kann durchaus der Meinung sein das man nicht unbedingt mit Boenisch hätte verlängern müssen. Sportlich ist das auch eher eine schwierige Geschichte da ich persönlich finde das er nach dieser langen Verletzungszeit bei uns wohl  keine Rolle mehr spielen wird. Die Vertragsverlängerung war wie bei Vander auch eben durch die Verletzung bedingt. Werder setzt keine verletzten Spieler vor die Tür und lässt sie dann arbeitslos sitzten. Das ist nicht unser Stil und ich dachte das das eigentlich logisch wäre. Zumal das in so kurzer Zeit nicht das 1.Mal war das Werder so gehandelt hat. Daher ja auch nur die Verlängerung um 1 Jahr. Um ihm 1. die Chance zu geben wieder gesund zu werden und sich entweder doch hier durchzusetzten, was ich nicht glaube oder aber eine bessere Ausgangsposition zu haben um einen neuen Klub zu finden. Oder wenns halt für ihn ganz blöd läuft, sich ein neues Betätigungsfeld zu suchen.

Zu Rosenberg und Santander muss man wissen das Santander überhaupt kein Geld hat und kurz vorm Bankrott steht. die suchen wohl noch nen reichen Scheich der sie rettet. Aber die können Rosi einfach nicht bezahlen und verschenken will man Rosi dann wohl doch nicht. Was man auch nicht aussen vor lassen sollte ist das Rosi auch wechseln wollen muss. Über seinen Kopf hinweg gehts ja nunmal nicht und so übermächtig ist seine Konkurrenz im Sturm bei uns ja nun leider nicht wirklich. So das er sich wohl Hoffnungen macht hier doch noch eine Rolle zu spielen. Ich persönlich finde es jetzt nicht so schlecht da noch eine Option zu haben, vor allem da Piza leider sehr verletzunganfällig war in der letzten Saison. Und dann fliegt der gute Herr ja noch zur Copa America, mir ist jetzt schon Angst und Bange ob er von dort heil wiederkommt.

Übrigens das die Vorbereitung und das Sichten von Kandidaten für uns schon vor der Transferphase passieren sollte ist mir durchs klar. Aber wer sagt denn das das nicht passiert ist? Nur weil man davon während der Saison nichts hört heisst das doch nicht das da nichts passiert ist. Ich hab mir heute übrigens mit verspätung mal dne Kicker vom Donnerstag geholt. Da steht auch drin, was schon seit längerm in der Gerüchteküche brodelt, Schmitz will wohl unbedingt zu  uns, es hängt wohl nur noch an der Ablösesumme die Schalke haben will. Ich weiss nicht so ganz genau was ich davon halten soll. Lezte Saison wurde er ja ziemlich gehypt zusammen mit Matip und Moritz. Und diese Saison hat er kaum noch eine Rolle gespielt. Weiterhin ist man immer noch an einer Ausleihe mit Papastathopoulos dran und ausserdem noch Baris Özbek von Galatasaray. Es iist also nicht so das bei uns gar nicht passiert  ;)!

Also ich persönlich hab für die kommende Saison ehrlich gesagt nicht wirklich das Ziel bzw. die Erwartung das wir wieder einen internationalen Platz erreichen. Die letzte Saison hat einfach zu deutlich gezeigt das man mit sowas nicht rechnen kann. Wenn es so kommt wäre es toll, klar keine Frage. Viel lieber ist es mir aber das  wirklich ein Umbruch vollzogen werden kann mit den jungen talentierten Spielern die wir haben oder vielleicht auch noch holen werden. Da ist es auch an KATS den Druck auf die jungen Spieler nicht ausufern zu lassen und ihnen die Zeit zu geben sich zu entwickeln. Ich glaube nämlich schon das Trinks und auch  Stephanovic durchaus das Zeug haben in unserer 1. Elf zu spielen. Ich würde mir auch wünschen das Thy und Kroos das noch schaffen. Da kann ich mir allerdings keine Meinung zu bilden, da ich sie zu selten habe spielen sehen und das in der U23 wo es sowieso sehr bescheiden gelaufen ist. In dem Zusammenhang ist es vielleicht ganz gut das sie sich weiterhin in der 3.Liga messen können.

Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #21 am: 11. Juni 2011, 14:33:46 »
Wenn man sich mal die Verlaufskurve des Marktwertes von Rosenberg anschaut, wird schnell deutlich, dass man den Zeitpunkt für eine vernünftige Ablöse längst verpasst hat. Ich prophezeie hier mal frech, dass er uns nicht weiterhelfen wird und wir auch keine Ablöse mehr für ihn erhalten werden. Eine Million kann ich mir da noch vorstellen, wenn es diese saison noch klappt. Ansonsten wird uns Rosenberg mit seinem Championsleaguegehalt noch weiter ohne großen Gegenwert auf der Tasche liegen. Wenn man ihn verschenkt hätte, wäre man deshalb mit plus aus der Sache rausgegangen, weil man das Gehalt hätte einsparen können.
Ich verstehe einfach nicht, dass wenn man anscheinend soweiso nicht den Willen, Mut, oder meinetwegen auch die Mittel zu einer wirklichen Umstrukturierung hat, man als einzigen Frings rauswirft, der ja mindestens eine solide Leistung in dieser furchtbaren Saison geliefert hat. Wieso ist das die anscheinend einzige Konsequenz für die stammelf?

An unserer neuen zehn kann man gut sehn was passiert wenn man sich vorfristig schonmal um Leute bemüht. Özbek is soweit ich weiß schon weg. Ich glaub auch nicht dass da noch viel mehr kommt. Warum sonst hätte man mit Pasanen sofort verlängert, wenn man schon Neuzugänge im Auge hätte.
Nichts gegen Pasanen! Der war immer da wenn man ihn gebraucht hat und hat seine Sache meistens Grundsolide erledigt. Trotzdem war er immer nur zweite Wahl und wenn er jetzt zur Stammelf kommt dann sagt das eigentlich alles über die Qualität die wir in der kommenden Saison erwarten können.

Ich würd mir auch wünschen, dass unsere Jugend den Karren aus den Dreck zieht, allerdings scheint da Schaaf weniger Optimismus an den Tag zu legen. Sonst hätte er sicherlich schon mehr ausprobiert.
scientia potestas est


Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #22 am: 11. Juni 2011, 16:28:10 »
Zu Rosenberg:
...hatte man letzte Saison nicht verkauft, weil kein Verein eine entsprechende Ablösesumme zahlen wollte. Die Verlängerung des Vertrags um ein Jahr und die damit verbundene Ausleihe waren also sinnvolle Maßnahmen, um ihn nicht völlig unter Wert verkaufen zu müssen. Zumal Santander vermutlich auch das Gehalt übernommen hat. Ich verstehe also deinen Punkt nicht :???:

Zu Pasanen:
...war hinter dem Klasseduo Merte/Naldo natürlich nur Innenverteidiger Nummer drei und musste zudem auch noch ständig auf der Außenbahn die Löcher stopfen. Für mich also eine akzeptable Lösung, einfach weil die Alternativen nicht da sind. Eine Dauerlösung ist das natürlich trotzdem nicht, aber einen Umbruch um jeden Preis brauchts schließlich auch nicht - es muss alles auch Sinn machen bzw. finanzierbar sein!

Zum Umbruch allgemein:
...steht fest, dass was passieren muss. Frings abzugeben ist riskant. Allerdings kann seine Personalie hier für meine Begriffe nicht der Kernpunkt der Diskussion sein, denn schließlich ist auch er nicht mehr in seinen goldenen Jahren und hätte maximal noch ein Jahr bei uns gespielt. Mit Jensen geht ein Großverdiener, ebenso wie schon Almeida, Rosenberg wird sicher bald folgen.
Wie gesagt, es muss sich noch was tun. Eine Revolution aber brauchts für meine Begriffe in Bremen nicht, denn man hat sich diese Saison auch gehörig unter Wert verkauft.



 
« Letzte Änderung: 11. Juni 2011, 16:30:32 von Mod2/Dasüberhirn »
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

vaalea

  • Profi
  • ****
  • Beiträge: 507
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #23 am: 11. Juni 2011, 16:51:21 »
Wenn man sich mal die Verlaufskurve des Marktwertes von Rosenberg anschaut, wird schnell deutlich, dass man den Zeitpunkt für eine vernünftige Ablöse längst verpasst hat. Ich prophezeie hier mal frech, dass er uns nicht weiterhelfen wird und wir auch keine Ablöse mehr für ihn erhalten werden. Eine Million kann ich mir da noch vorstellen, wenn es diese saison noch klappt. Ansonsten wird uns Rosenberg mit seinem Championsleaguegehalt noch weiter ohne großen Gegenwert auf der Tasche liegen. Wenn man ihn verschenkt hätte, wäre man deshalb mit plus aus der Sache rausgegangen, weil man das Gehalt hätte einsparen können.
Ich verstehe einfach nicht, dass wenn man anscheinend soweiso nicht den Willen, Mut, oder meinetwegen auch die Mittel zu einer wirklichen Umstrukturierung hat, man als einzigen Frings rauswirft, der ja mindestens eine solide Leistung in dieser furchtbaren Saison geliefert hat. Wieso ist das die anscheinend einzige Konsequenz für die stammelf?
An unserer neuen zehn kann man gut sehn was passiert wenn man sich vorfristig schonmal um Leute bemüht. Özbek is soweit ich weiß schon weg. Ich glaub auch nicht dass da noch viel mehr kommt. Warum sonst hätte man mit Pasanen sofort verlängert, wenn man schon Neuzugänge im Auge hätte.
Nichts gegen Pasanen! Der war immer da wenn man ihn gebraucht hat und hat seine Sache meistens Grundsolide erledigt. Trotzdem war er immer nur zweite Wahl und wenn er jetzt zur Stammelf kommt dann sagt das eigentlich alles über die Qualität die wir in der kommenden Saison erwarten können.

Ich würd mir auch wünschen, dass unsere Jugend den Karren aus den Dreck zieht, allerdings scheint da Schaaf weniger Optimismus an den Tag zu legen. Sonst hätte er sicherlich schon mehr ausprobiert.

Das wichtige Wort in diesem Satz ist anscheinend. Das weisst du doch noch gar nicht ob das die einzige Konsequenz ist. Zumal wenn ich mir das genau überlege mir noch nichtmal eine wirkliche Stammelf der letzten Saison einfällt. So oft wie das bei uns durcheinandergehauen wurde. Wen würdest du denn aus deiner Stammelf gern ausgetauscht sehen?

Und wie kommst du darauf das TS bei der Jugend keinen Optimismus hat das die uns weiterhelfen könnten? Immerhin hat Trinks schon Einsätze bekommen, bevor bei ihm der Abistress losging. Stephanovic hat man, obwohl erst im Winter geholt auch schon eingewechselt. Es ist jetzt nicht so man bei ihm jetzt groß was daraus herleiten kann, aber es ist durchaus als positives Zeichen zu verstehen wenn er einem Testroet der schon länger im Verein ist vorgezogen wird.

Achso und zu Rosenberg, ich finde das man auch jetzt mit einem absoluten Plus aus der ganzen Sache rausgeht. Weil hätte man ihn wie du das gern gehabt hättest vor der  CL Quali verschenkt oder billig verhökert wäre uns ein gehöriger Batzen Geld durch die Lappen gegangen. Allein dadurch darf er es von mir aus hier gern nochmal versuchen.

Btw. mit Özbek hast du recht, bei Transfermarkt steht mit Datum vom 09.06. das er zu Trabzanspor gewechselt ist. Was mir irgendwie komplett entgangen ist, WIR HABEN MIT PETRI VERLÄNGERT? Wann das denn? Und das mit Petri ist doch so gar nicht geplant gewesen. Das ist doch der Verletzung von Merte geschuldet. Wie würdest du denn den Ausfall einer kompletten Abwehrkette kompensieren, wenn diese im Laufe der HInrunde wiederkommt? Da wäre die Lösung mit einem 1 Jahres Vertrag für Petri doch die logischste Folge. Auch wenn ich das niemals erwartet habe. Aber es macht durchaus Sinn. Denn man kann doch nicht wirklich alle verletzten Spieler mit Spielern ersetzten die hier langjährige Verträge bekommen. Denn du wirst nur wenige Spieler finden die willens sind für 1 Jahr den Notnagel zu spielen.
« Letzte Änderung: 11. Juni 2011, 17:01:14 von vaalea »

Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #24 am: 11. Juni 2011, 22:33:43 »
Zu Rosenberg:
...hatte man letzte Saison nicht verkauft, weil kein Verein eine entsprechende Ablösesumme zahlen wollte. Die Verlängerung des Vertrags um ein Jahr und die damit verbundene Ausleihe waren also sinnvolle Maßnahmen, um ihn nicht völlig unter Wert verkaufen zu müssen. Zumal Santander vermutlich auch das Gehalt übernommen hat. Ich verstehe also deinen Punkt nicht :???:



 
Mein Punkt ist, dass wir keine Ablöse mehr bei Rosenberg sehen werden und die Gefahr besteht einen ausgemusterten Profi weiter zu beschäftigen ohne eine Gegenleistung zu erhalten oder die Möglichkeit das Geld anderswo sinnvoll zu investieren.


Das wichtige Wort in diesem Satz ist anscheinend. Das weisst du doch noch gar nicht ob das die einzige Konsequenz ist. Zumal wenn ich mir das genau überlege mir noch nichtmal eine wirkliche Stammelf der letzten Saison einfällt. So oft wie das bei uns durcheinandergehauen wurde. Wen würdest du denn aus deiner Stammelf gern ausgetauscht sehen?

Und wie kommst du darauf das TS bei der Jugend keinen Optimismus hat das die uns weiterhelfen könnten? Immerhin hat Trinks schon Einsätze bekommen, bevor bei ihm der Abistress losging. Stephanovic hat man, obwohl erst im Winter geholt auch schon eingewechselt. Es ist jetzt nicht so man bei ihm jetzt groß was daraus herleiten kann, aber es ist durchaus als positives Zeichen zu verstehen wenn er einem Testroet der schon länger im Verein ist vorgezogen wird.

Achso und zu Rosenberg, ich finde das man auch jetzt mit einem absoluten Plus aus der ganzen Sache rausgeht. Weil hätte man ihn wie du das gern gehabt hättest vor der  CL Quali verschenkt oder billig verhökert wäre uns ein gehöriger Batzen Geld durch die Lappen gegangen. Allein dadurch darf er es von mir aus hier gern nochmal versuchen.

Btw. mit Özbek hast du recht, bei Transfermarkt steht mit Datum vom 09.06. das er zu Trabzanspor gewechselt ist. Was mir irgendwie komplett entgangen ist, WIR HABEN MIT PETRI VERLÄNGERT? Wann das denn? Und das mit Petri ist doch so gar nicht geplant gewesen. Das ist doch der Verletzung von Merte geschuldet. Wie würdest du denn den Ausfall einer kompletten Abwehrkette kompensieren, wenn diese im Laufe der HInrunde wiederkommt? Da wäre die Lösung mit einem 1 Jahres Vertrag für Petri doch die logischste Folge. Auch wenn ich das niemals erwartet habe. Aber es macht durchaus Sinn. Denn man kann doch nicht wirklich alle verletzten Spieler mit Spielern ersetzten die hier langjährige Verträge bekommen. Denn du wirst nur wenige Spieler finden die willens sind für 1 Jahr den Notnagel zu spielen.



Klar weiß ich das nicht du ja genauso wenig, aber im Augenblick ist ja Frings der einzige aus der Stammelf der gehen musste. Das weder Vranjes noch Jensen dazu gehörte ist ja klar, egal wen du für das Stammteam hälst.
Ausgetauscht würd ich gerne sehen: Rosenberg, Boenisch,Borowski, Silvestre, Hunt, Schindler, Huseinovic eventuell sogar noch Wagner.

Die Frage ist wem von der Jugend ein wirklicher Durchbruch zuzumuten ist. Mehr als Kurzeinsätze sind bisher auch nicht rausgesprungen. Wenn man mal nach Bayern schaut ist dort die Integration von Jugendspielern mitlerweile besser gelungen als bei uns und das find ich eine bemerkenswerte Entwicklung.

Was Rosenberg und das Tor für die Championsleague angeht, bringt uns das schwelgen in der momentanen Situation auch nicht wieter. Ich finde die Diego Millionen auch ganz toll is aber eben auch Vergangenheit.

Zum abwehr Problem:
Wir brauchen eben KEINEN neuen Notnagel. Wir suchen schon seit ewigen Zeiten einen Linksverteidiger und bringen nichts zu Stande, das ist nur ein Beispiel.
Die gesamte Bremer Abwehr is seit langer Zeit ein Problem, welches wir nicht in den Griff bekommen. Da ist die momentane Situation nur ein Spiegel für.

Insgesamt ist das Fazit für mich dass es seit langem ehr nach unten geht mit der Qualität als nach oben und ich kann nicht erkennen das sich dieser Trend in dieser Saison umkehrt. Ich habe ehr das Gefühl das es noch schlimmer wird und das ist für mich das GEGENTEIL von Umbruch.

Grüße Deadlock
scientia potestas est


vaalea

  • Profi
  • ****
  • Beiträge: 507
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #25 am: 12. Juni 2011, 00:20:34 »
Du hast trotzdem einen Teil meiner Fragen nicht beantwortet. Vor allem die was die Abwehr angeht. Wie würdest du das momentane Problem lösen? Btw. wenn wir Schmitz holen ist der für die linke Abwehrseite vorgesehen. Also auf ein Neues das wir endlich  mal nen ordentlichen LV bekommen oder aus ihm einen machen. Und prinzipiell haben wir ja mit Naldo und Merte ein gutes IV Duo und Fritz ist auch solide auf rechts.

Es ging doch hier um einen Umbruch in der Stammelf. Ausser Silvestre ist doch keiner der Spieler die du genannt hast wirklich Stammelf gewesen. Und für den soll ja Konkurrenz geholt werden. Mit Boenisch und Huse wird wohl auch eher nicht mehr geplant. Hunt ist da wohl eine kompliziertere Geschichte. Und Boro fand ich in den Spielen die er für uns bestreiten konnte durchaus nicht so schlecht das man ihn jetzt wirklich loswerden muss. Wenn er an die Leistungen anknüpft und sich stabilisiert ohne Verletzungen dann kann er für uns durchaus ein wichtiger Spieler werden. Wenn du Wagner auch loswerden willst, warum bist du dann so gegen Rosi? Meinst du uns reichen dann 2 Stürmer? Wobei ich nicht sicher bin ob Avdic das wirklich ist. Denn das wir für Stürmer, bei den anderen Baustellen, kein Geld haben kann man sich an allen 5 Fingern abzählen.

Du findest also das die Integration von jungen Spielern bei den Bayern gut geklappt hat? Damit haben sie es ja auch weit gebracht diese Saison, wenn man ihre Ansprüche mal bedenkt war das eine schlechte Saison. Ich bin mir auch sicher das ein Badstuber nicht auf soviele Einsätze gekommen wäre, wenn die Bayern nicht so nachlässig mit neuen Verpflichtungen für die Abwehr gewesen wären. Denn Badstubers Saison war ziemlich schlecht. Und wen haben sie denn noch an jungen Spielern gut integriert? Müller ok, dann hört es doch aber schon wieder auf. Wobei ich schon sagen muss, das sich ein Vergleich von Bayern und Werder in allen Bereichen eigentlich von selbst verbietet. Das fängt bei den finanziellen Mitteln an, geht mit dem Image weiter wo Bayern vor allem bei der Verpflichtung von  Spielern immer ein Plus gegenüber den meisten Bundesligisten haben wird. Ich mag solche Schwanzvergleiche auch nicht wirklich. Wir sind nunmal Werder Bremen und nicht Bayern oder Dortmund oder was auch immer für ein Verein der grad mehr Erfolg hat. Wir solten auf uns schauen und nicht darauf was woanders läuft. Ich hab manchmal das Gefühl das viele Fans von den Jahren der CL einfach zu verwöhnt sind und vergessen haben wo Werder eigentlich herkommt und wo es auch immer noch ist. Nämlich ansässig in einer finanzschwachen Gegend wo man nicht einfach so die Sponsorengelder hinterhergeworfen bekommt. Und die Dinge einfach auch anders lösen muss. Ich finde das man ein wenig von dem früheren Weg abgekommen ist. Nämlich sich junge talentierte Spieler preiswert zu holen und sie hier langsam zu Leistungsträgern aufzubauen. So wie es momentan aussieht versucht man auch wieder dahinzukommen. Ich persönlich hoffe das das aufgeht und wir damit über kurz oder lang auch wieder Erfolg haben werden. Aber ich erwarte das nicht schon in der nächsten Saison.

Mod2/Dasüberhirn

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 3622
  • -DasÜberHirn-
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #26 am: 12. Juni 2011, 00:27:05 »
Zitat von: Deadlock
Mein Punkt ist, dass wir keine Ablöse mehr bei Rosenberg sehen werden und die Gefahr besteht einen ausgemusterten Profi weiter zu beschäftigen ohne eine Gegenleistung zu erhalten oder die Möglichkeit das Geld anderswo sinnvoll zu investieren.

Und ich sehe nicht, wie das hätte verhindert werden können :???:

Zitat
Klar weiß ich das nicht du ja genauso wenig, aber im Augenblick ist ja Frings der einzige aus der Stammelf der gehen musste. Das weder Vranjes noch Jensen dazu gehörte ist ja klar, egal wen du für das Stammteam hälst.
Ausgetauscht würd ich gerne sehen: Rosenberg, Boenisch,Borowski, Silvestre, Hunt, Schindler, Huseinovic eventuell sogar noch Wagner.

Und was meinst du, was wir für Ablösesummen für die genannten Kandidaten einstreichen würden!?
Deine Rechnung hakt also schon am wirtschaftlichen Teil, von der sportlichen Seite mal ganz abgesehen. Schließlich muss jemand den Part von Frings übernehmen (Borowski) und im Sturm können wir auch nicht nur mit zwei Mann in die Saison gehen (Wagner). Schindler, Huseinovic und Rosenberg können dagegen gerne gehen. Beim Rest (Hunt, Silvestre, Boenisch) muss man schauen, wie sich die Sache entwickelt.

Du hast selbst gesagt, dass wir unser Tafelsilber (Marin, Merte, Wiese) nicht verschärbeln sollen. Die Struktur einer Mannschaft ist aber mindestens genau so wichtig, wie die Qualität ihrer Einzelspieler! Und zu dieser Struktur gehören eben auch erfahrene Leute wie Borowski, Silvestre und Hunt (wenn er mal mit sich selbst klar kommt ;) )

@Vaalea: Volle Zustimmung im übrigen ;)!
« Letzte Änderung: 12. Juni 2011, 00:30:10 von Mod2/Dasüberhirn »
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

- Walter Frosch auf die Einladung zur damaligen B-Nationalmannschaft

Sako

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 1701
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #27 am: 12. Juni 2011, 07:15:32 »
...und Hunt (wenn er mal mit sich selbst klar kommt ;) )
Das wird aber in diesem Leben nicht mehr passieren...  ;)

Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re:Wo bleibt der Umbruch?
« Antwort #28 am: 13. Juni 2011, 10:17:57 »
Fragen über Fragenan meine Person, wenn ich nich ewig an einem Beitrag hängen will, muss ich mir was einfallen lassen  ;D.
Was das Abwehr Problem angeht, haben wir einen Sportchef der sich diesem anehmen muß. Deine These, dass im Grunde alles gut is wie es ist kann ich nicht teilen, dafür sind die Werte die diese Abwehr hat einfach viel zu schlecht. Mal abgesehen davon dass wir mit prinzipiellen Mannschaften keine Spiele gewinnen. Prinzipiell sollten wir ja in der Championsleague spielen wenn man sich die Gehälter bei Bremen anschaut. Zu deinen Aussagen, was die Spieler angeht sag ich mal ncihts, da kann ja jeder seine Meinung zu haben. Warum ich Rosi weghaben will und Wagner? Weil beide nicht das Niveau haben was wir benötigen. Es ist doch vollkommen sinnlos lauter lauwarme mittelklassestürmer zu unterhalten. Wir können nunmal nur eine gewisse Anzahl von Stürmern auf den Platz stellen und ob ich den einen der keine Tore schießt dahin stelle oder den anderen spielt am Ende keine Rolle.
Als Spielsystem könnte man entweder mit Pizzaro und Arni oder Avdic spielen. Oder mit Pizzaro allein. Beziehungsweise könnte man hier mit unserem NAchwuchs experimentieren. Ich geb dir mal eine vollständige Liste unseres Angriffes:
Arnautovic, Avdic, Kroos, Wagner, Pizzaro, Schindler, Thy, Testroe.

Ja ich finde bei Bayern klappt das gut. Ich find es ein bischen lächerlich das du versucht hier ERfolge kleinzureden.  Ich krebse jetzt nich auf der Bayernseite rum um dir mal rauszusuchen wer alles aus der eigenen Jugend bei Bayern kommt, wer in der Bundesliga alles Spieler aus der Bayrischen Jugend hat. Aber ein Beispiel: Werder Bremen - Sandro Wagner!

@ überhirn
In dem wir seinen Vertrag nicht um ein Jahr verlängern sondern ihn auslaufen lassen. (Rosenberg)
Dein Rechnung hakt an der totalen Überschätzung des MArktwertes. Hier heißt die DEvise loswerden und Geld durch Gehälter einsparen. WEr zu der Struktur gehört sind wir offensichtlich unterschiedlicher Meinung.
scientia potestas est


Deadlock

  • Forum-Ultra
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • 2. Vorsitzender WFCM
Re:Spieler
« Antwort #29 am: 13. Juni 2011, 11:18:53 »
Mir scheint, das der Umbruch auf Supersparvariante läuft. Hat Werder wirklich solche finanziellen Probleme? Während andere Vereine die Gehälter hochfahren (müssen), um Spieler zu halten, kürzt Werder in diesem Bereich (z.B. Frings). Es kann doch nicht sein, das 1! Jahr ohne Europacup finanziell so reinhaut. [b]Oder rechnet man intern mit einer längeren Abstinenz vom internationalen Geschäft.[/b]

Es ist nicht das 1 Jahr ohne Europacup das so reinhaut. Es ist genauso das eine Jahr zwischendrin ohne CL, denn nur die bringt die wirklich gute Kohle rein und nun sind wir international gar nicht vertreten und waren vergangene Saison auch nicht wirklich lange dabei! Aber was den wirklichen Ausschlag gibt, ist immernoch die schlechte Infrastruktur in Bremen. Irgendwie scheint das bei den meisten Leuten nach wie vor nicht anzukommen. Ganz davon abgesehen das ich den jetztigen Weg absolut für richtig halte, man hat in den letzten Jahren sehr viel Geld in den Kader investiert und damit meine ich nicht nur die Ablösesummen sondern auch die drastisch angestiegenen Gehälter. Das man diese nun zurückfahren muss ist doch mehr als logisch. Das hat, so glaube ich, im Endeffekt nichts damit zu tun ob man mit dem internationale Geschäft rechnet oder nicht. Das Ziel wird es über kurz oder lang sicher sein. Aber mit dem Umbruch nach dem hier einige schreien sind nunmal auch Risiken verbunden und da kann man doch keine Qualifikation für EL oder CL voraussetzen. Und was ist eigentlich an der Sparvariante so neu in Bremen, das war doch das was Bremen so erfolgreich gemacht hat, warum sich also nicht wieder auf diesen Weg zurückbesinnen?

Sag mal woher weißt du denn das alles? Du erzählst hier Sachen und stellst sie dar als wären sie in Stein gemeißelt. Man kann die Situation auch ganz anders bewerten! Aber erstmal zu den Fakten:

Man hat sehr viel Geld in den Kader gesteckt schreibst du. Stimmt nicht! In Wahrheit hatten wir riesige TRansferüberschüsse, das Geld davon ist, entgegen Allofs versprechen in andere Projekte geflossen (Stadion) und man hat sich zu lang Leute geleistet die zwar königlich verdient haben aber keine Gegenleeistung erbrachten.Du schreibst als wären Gehlatssteigerung ein selbsterfüllender automatismus. ISt aber nicht so. Das liegt ganz in den Händen des Managers.
 Wenn nach  6 Jahren alles auseinanderbricht wegen einer misslungenen Saison, muss sich der Vereinsvorstand die Frage gefallen lassen, ob das Managment tatsächlich so clever gelaufen ist wie immer behauptet wird.
Was du mit der Infrastruktur meinst versteh ich nicht ganz. Meinst du damit die Stadt Bremen oder den Verein. Wenn du das Sponsoring meinst, so habe ich eine Bilanz von vor 2 Jahren gesehen und da haben sich die Einnahmen zu den Meisterzeiten mehr als verdoppelt. Man sieht ja an der Bilanz dass der Umsatz so hoch ist wie nie. Bedauerlich scheint hier, dass aus diesem Umstand allerdings kein Profit geschlagen wurde!
Was das Konzept angeht was Bremen so erfolgreich macht kann ich nur soviel zu sagen, dass die Zeiten andere sind. Es gibt nun nicht nur Bayern, sondern viele Vereine die massiv in neue Spieler investieren und uns den profitablen Weg zu der EL abschneiden. Wenn wir in zukunft weiter erfolgreich sein wollen braucht es neue Konzepte oder ein Ausflug in die EL wird wirklich nur noch GLück sein.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2011, 11:20:56 von Deadlock »
scientia potestas est